0 km

Ratgeberübersicht Konsolen und Games

Sims Spiele - Wissenswertes über das meistverkaufte PC-Spiel

Grafik Die Sims Die Sims hat eine große Fanbasis und ist bei beiden Geschlechtern beliebt. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Die Sims ist eine der beliebtesten und erfolgreichsten Videospiele-Reihen, die sowohl für Konsolen als auch den PC erhältlich ist. In dem seit dem Jahr 2000 erhältlichen Game übernimmst Du die Rolle von mehreren Personen - den Sims - und hilfst ihnen in ihrem Leben. Berufen muss nachgegangen, Häuser gebaut und Familien gegründet werden - ein amüsantes Spiel, das sich einer großen Fanbasis unter beiden Geschlechtern erfreut.

Die Sims Spiele - die amüsanten Lebenssimulationen

In den Sims Spielen übernimmst Du die Rolle eines Sims oder einer gesamten Familie von Sims. Die Sims sind ganz normale Menschen, die auch im Spiel wie im wirklichen Leben verschiedenen Beschäftigungen nachgehen. Dies kann die Arbeit sein, ein ausgeübtes Hobby oder das Treffen mit anderen Sims, um Liebe und Leben gemeinsam zu verbringen. Zudem übernimmst Du als Spieler die Ausbildung und die Entwicklung des Familiennachwuchs, damit die neue Generation von Sims ebenfalls erfolgreich wird. Du kannst die Häuser und Gärten Deiner Sims-Familie einrichten und nach persönlichem Geschmack gestalten, sodass auch Deine kreative Ader beim Spielen nicht zu kurz kommt.

Das Grundprinzip der Sims Spiele

Bei den Sims Spielen übernimmst Du die Sims und steuerst deren Geschicke. Hierbei ist das Spiel wie eine Simulation aufgebaut. Das bedeutet, dass Du nicht wie bei anderen Games Deine eigenen Fähigkeiten beweisen musst, sondern dass das Spiel in mehr oder weniger gleichen Schritten voranschreitet. Setzt Du Deinen Sims zum Lernen an den Schreibtisch, steigen sein Wissen und hiermit verbundene Fähigkeiten um einen groben Wert. Du kannst Deine Sims direkt anklicken und zu anderen Stellen und in Räume schicken. Außerdem kannst Du sie durch eine Auswahl an Möglichkeiten Interaktionen mit ihrer Umwelt durchführen lassen. Verschiedene Orte abseits des eigenen Heims sind ebenfalls besuchbar. Während des Tages durchlaufen Deine Sims einen geregelten Alltag zwischen Pflichten und Freizeit. Hierbei müssen das leibliche Wohl und andere körperliche Bedürfnisse wie das Waschen berücksichtigt werden. Am Abend ist dann irgendwann die Zeit erreicht, in der Deine Sims schlafen gehen.

Die Sims vom Babyalter bis zum Greis begleiten

Bild Die Sims Generationen In neueren Versionen der Sims können die Figuren altern und Kinder bekommen.

Vor allen Dingen in den späteren Versionen der Sims Spiele können Deine Sims auch wirklich altern und somit das Leben eines Menschen durchlaufen. In einer Sims Familie kann ein Baby geboren werden, das über die Kindheit bis zum Erwachsenenalter wächst. Du begleitest den neuen Sims und lässt ihn lernen und Interessen entwickeln. Sims können auch tatsächlich sterben, sodass im Game ein richtiger Generationenwechsel eingeleitet wird. Hierbei kann es neben der Altersschwäche aber auch zu Unfällen kommen, die zu dem Tod eines Deiner Sims führen.

Was Du in die Sims sonst noch machen kannst

Als Entscheidungsträger über die Aktionen Deiner Sims bist Du auch an deren Gestaltung beteiligt. Je nach Version sowie Lust und Laune kannst Du hierbei aus vorgegebenen Charakteren wählen oder Deine Sims selber modellieren. Bei der Gestaltung lassen sich viele Merkmale verändern, sodass Du auch einen Sims-Haushalt erstellen kannst, der Deiner Familie oder Deinen Freunden stark ähnelt. Im Alltag müssen nicht nur Haushaltsaufgaben, die Ausbildung und der Beruf gemeistert werden, sondern Du bestimmst auch das Freizeitverhalten Deiner Sims. Die Sims Spiele bieten dir hierbei verschiedene Möglichkeiten, die mit den späteren Games weiter zugenommen haben. Du kannst Deine Sims in die Stadt schicken, mit anderen Sims flirten oder das Fitnessstudio sowie diverse Freizeitangebote nutzen.

Bau Dein eigenes Traumhaus

Bild Traumhaus Sims Bei Hausbau und Einrichtung für Deine Sims hast Du viele Möglichkeiten.

Ein zentraler Spielaspekt in Die Sims ist das Bauen eines eigenes Hauses. Du kannst dich am Anfang des Spiels für verschiedene Nachbarschaften entscheiden, in denen Du mit Deinen Sims leben möchtest. Außerdem steht dir ab Anfang an ein gewisses Startkapital zur Verfügung. Du kannst über den relativ einfach zu bedienenden Baueditor Dein Haus bauen und neue Zimmer anschließen. Hierbei lassen sich mehrere Stockwerke errichten. Für die Einrichtung stehen dir eine Vielzahl an Objekten und Farben sowie Muster für die Böden und Wände bereit. Im Laufe des Spiels kannst Du richtige Luxusvillen gestalten, die mit großzügigen Poolbereichen ausgestattet werden können.

Beliebt unter allen Altersgruppen und Geschlechtern

Prinzipiell sind die Sims Spiele relativ einfach zu erlernen, auch wenn Du natürlich eine gewisse Spielzeit investieren musst, um alles Kennenzulernen und zu einem richtigen Profi zu werden. Diese leichte Einstiegsmöglichkeit gehört zu den Gründen, weshalb die Sims Spiele sich einer großen Beliebtheit auch unter weniger Spiele-affinen Personen erfreuen. Wer sich ansonsten nicht mit Computerspielen beschäftigt, kann trotzdem recht erfolgreich die Sims spielen. Erste Erfolgserlebnisse stellen sich relativ schnell ein, sodass auch Anfänger gut unterhalten werden und Spaß haben.

Der sichere Erfolg motiviert auch Anfänger

Bild Die Sims Vater Sohn Um "Die Sims" zu spielen, brauchst Du keine Erfahrung oder besonderes Geschick.

Da Du als Spieler mehr die Umwelt sowie die Sims steuerst und Aufgaben delegierst, anstatt diese selber durchzuführen, ist kein besonderes Können notwendig. Du benötigst keine ausgeklügelte Hand-Augen-Koordination, sondern kannst die Sims Spiele in Ruhe und ohne Stress steuern. Dank dieser relativ niedrigen Einstiegshürden sind die Sims Games auch unter älteren Personen beliebt. Ebenfalls ergibt sich ein recht ausgeglichenes Geschlechterverhältnis und viele Mädchen und junge Frauen, die ansonsten nicht spielen, haben Spaß an ihren Sims-Familien. Die gestalterischen Möglichkeiten mögen ebenfalls ihren Beitrag dazu geleistet haben, dass Die Sims einem breiten Publikum gefällt.

Ein Klassiker, der sich seit Jahren hält

Die Sims ist eines der beliebtesten Computerspiele, das bisher entwickelt wurde. Das Spiel wurde von Maxis Software Inc. entwickelt und rund 175 Mio. mal verkauft. Das Hauptstudio von Maxis existiert heutzutage nicht mehr, auch wenn Besitzer Electronics Art den Markennamen weiterhin verwenden möchte. Das Game wurde im Jahr 2000 für den Windows PC veröffentlicht und war ab dem Jahr 2003 für die Playstation 2 erhältlich. Das Spiel wurde mit vielen Auszeichnungen geehrt, wobei der Titel beispielsweise als "1999: Game of the Year" und "2000: Game Design" mit dem Interactive Archievement Award ausgezeichnet wurde. In den folgenden Jahren erhielt Die Sims weitere Gaming Auszeichnungen.

Auf verschiedenen Spiele-Systemen erhältlich

Die Lebenssimulation ist für diverse Plattformen wie Windows und MAC PC, Xbox oder Playstation 2 erhältlich. Ebenfalls wurden Versionen für iOS und Android entwickelt, sodass Du manche Sims Versionen auch auf Deinem Smartphone oder Tablet spielen kannst. Somit kannst Du auf längeren Fahrten Dein Handy nutzen, um etwas Abwechslung und Unterhaltung mit den Sims zu genießen. Dank einer Vielzahl von Erweiterungen und durch die Community bereitgestellter Gegenstände lassen sich sehr viel zusätzliche Spielzeit und weitere Gestaltungsmöglichkeiten aus Die Sims holen.

Wie sich die Sims Spiele mit der Zeit weiterentwickelt haben

Bild Die Sims 1 Seit dem ersten Erscheinen des Spiels im Jahr 2000 hat sich vieles verändert.

Während die ersten Sims Spiele teilweise nur recht wenig Inhalte und Möglichkeiten geboten haben, sind spätere Versionen umfangreicher geworden. Besonders der Fakt, dass im ersten Teil Kinder nicht gewachsen, sondern während eines Spiels immer gleich alt geblieben sind, hat einiges an Realismus gekostet. Mittlerweile durchlaufen Deine Sims selbst im Kindesalter verschiedene Stadien und können bis ins hohe Alter leben. Mit dem auftretenden Erfolg von Die Sims konnten spätere Teile ab Anfang an mit größeren Ausstattungen und Möglichkeiten in der Spielwelt versehen werden. Natürlich hat auch die Grafik unter dem Fortschritt der technischen Möglichkeiten profitiert. Die Erweiterungen, die es zu jedem Teil gibt, bieten dir weitere Inhalte und thematisch einzigartige Settings.

Welche Sims Versionen gibt es?

Wenn Du dich für die Sims Spiele interessierst, kannst Du dich zwischen verschiedenen Teilen entscheiden. Die älteren Games sind natürlich etwas einfacher gehalten und besitzen eine schlechtere Grafik - demgegenüber sind sie eventuell günstiger und haben niedrigere Systemvoraussetzungen. Das aktuellste Sims Spiel ist "Die Sims 4" aus dem Jahr 2014. Weitere Standalone-Versionen sind:

  • Die Sims 2
  • Die Sims 3
  • Die Sims Mittelalter
  • The Sims Carnival
  • Die Sims Geschichten

Mit den Sims Erweiterungen zusätzliche Spielinhalte erkunden

Um mit den Sims Spielen noch mehr Abwechslung genießen zu können, lassen sich einige der vielen Erweiterungen installieren. Je nach gewähltem Produkt kannst Du Die Sims in einem Gesamtpaket mit mehreren Add-Ons kaufen, sodass sich gleich mehrere Inhalte verwenden und unter Umständen etwas Geld einsparen lässt.

Die Sims Erweiterungen:

  • Das volle Leben
  • Party ohne Ende
  • Hot Date
  • Urlaub total
  • Tierisch gut drauf
  • Megastar
  • Hokus Pokus

Die Sims 2 Erweiterungen:

Bild Sims Erweiterungen Erweiterungspacks bieten mehr Möglichkeiten, in "An die Arbeit" kann man die Sims im Berufsalltag begleiten.
  • Wilde Campus-Jahre
  • Nightlife
  • Open for Business
  • Haustiere
  • Vier Jahreszeiten
  • Gute Reise
  • Freizeit-Spaß
  • Apartment-Leben

Die Sims 3 Erweiterungen:

  • Reiseabenteuer
  • Traumkarrieren
  • Late Night
  • Lebensfreude
  • Einfach Tierisch
  • Showtime
  • Supernatural
  • Jahreszeiten
  • Wildes Studentenleben
  • Inselparadies
  • Into the Future

Die Sims 4 Erweiterungen:

  • An die Arbeit
  • Zeit für Freunde
  • Großstadtleben

Wie Du die Sims Spiele einfacher gestalten kannst

Natürlich kannst Du auch Cheats nutzen, um das Spiel einfacher zu gestalten. Diese unterscheiden sich in ihrer Eingabe von Plattform zu Plattform. Für den PC existieren viele Cheats, die die Optik des Spiels verändern können. So lassen sich beispielsweise Bodenraster anzeigen, der Kamerawinkel verstellen oder Wände optisch ein- und ausschalten. Auch der freie Wille Deiner Sims lässt sich per Cheat auf Null stellen, sodass die Sims keinerlei Eigenständigkeit in ihren Entscheidungen mehr haben. Sehr nützlich ist die Möglichkeit, sich unendlich viel Geld zu erschummeln. Dies mag zwar die Schwierigkeit des eigentlichen Spiels senken, wer aber nicht zu viel Zeit in die Sims Spiele investieren möchte, kann so auf den vollen Spielgenuss kommen. Auch zum Ausleben der eigenen Kreativität im Hausbau ist ein Cheat für mehr Geld eine nützliche Option, um sich das eigene Traumschloss leisten zu können.


Jetzt Sims-Spiele kostenlos inserieren


  Twittern

Verwandte Ratgeber

Kleinanzeigen zum Thema "Die Sims"

SIMS Hot Date (PC) in 46446
SIMS Hot Date (PC)

Original-Game Komplett! VÖ: 2001 !!
PC-Edition! Voraussetzung: SIMS-Hauptgame Vorhanden!

Abholen bzw. Versand gegen Gebühr!!
__________

Nimm deine Sims mit in die Stadt! Verkupple deine Sims...

15€ Festpreis

46446 Emmerich (Rhein)

23.11.2022

Mehr Kleinanzeigen zum Thema "Die Sims"

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2 bis 6: © Electronic Arts