0 km
zurück

Gehalts-Check - Übersicht

Was verdient ein Bäcker?

Bild Bäcker Bäcker können bei privaten Bäckereien oder in der industriellen Produktion bei Großbäckereien arbeiten

Bäcker stellen in Privatbäckereien oder Großbetrieben Backwaren verschiedenster Art her. Um diesen Beruf ausüben zu können, musst du eine dreijährige Ausbildung absolvieren. Eine Grundvoraussetzung, um als Bäcker zu arbeiten, ist die Bereitschaft, sich auf besondere Arbeitszeiten (nachts beziehungsweise am sehr frühen Morgen) einzulassen. Darüber hinaus solltest du über eine gute körperliche Fitness verfügen und Freude daran haben, in einem Team zu arbeiten. Sorgfalt und Zuverlässigkeit sowie Spaß am Kundenkontakt sind ebenfalls Eigenschaften, die dir beim Erlernen des Bäckerhandwerks nützlich sind.

Berufsfeld und Tätigkeitsbereich

Zu den klassischen Aufgaben eines Bäckers zählt die Herstellung von Brot, Brötchen, feinen Backwaren (wie Kuchen und Plätzchen) und Dauerbackwaren (wie Kekse und Zwieback). Bäcker arbeiten entweder in privaten Bäckereien oder aber in der industriellen Produktion bei Großbäckereien. In kleinen Familienbetrieben gehört häufig auch der Verkauf der produzierten Waren an Kunden zu den typischen Tätigkeiten des Bäckers.
Auch wenn die beiden Berufsbezeichnungen häufig synonym verwendet werden, ist ein Bäcker nicht identisch mit einem Konditor. Während ein Konditor (auch Zuckerbäcker genannt) ausschließlich auf süße und sehr filigrane Waren spezialisiert ist, stellt ein Bäcker sowohl Süßwaren als auch Brotwaren in meist größeren Stückzahlen her. Deshalb müssen in Deutschland für die beiden Berufe auch unterschiedliche Gesellenprüfungen abgelegt werden. Die Prüfung zum Bäcker erfolgt nach Beendigung einer dreijährigen Ausbildung mit theoretischen und praktischen Bestandteilen.
Neben dem Konditor sind auch der Koch, der Müller und der Fachmann für Systemgastronomie mit dem Bäckerberuf verwandt.

Bäcker arbeiten im Nahrungsmittelhandwerk bzw. der Nahrungsmittelindustrie und sind für die Herstellung von Brot- und Feinbackwaren, sowie für Kleingebäck, Desserts und Torten verantwortlich. Sie finden aber auch eine Beschäftigung bei Diät- oder Spezialbäckereien, wie sie z.B. im Catering oder Gastronomie Bereich vorkommen.

Ihr Tätigkeitsbereich umfasst es die verschiedensten Zutaten, wie z.B. Mehl, Hefe, Gewürze und Zucker zu messen und entsprechend abzuwiegen, damit sie bei der Zubereitung die richtige Menge haben. Bei diesem Vorgang richten sie sich streng an vorgegebene Rezepturen. Des weiteren sind sie für die Überwachung der Gärungs- und Teigbildungsvorgänge verantwortlich. Außerdem garnieren und glasieren sie die jeweiligen Waren und verfeinern sie, damit die Optik verbessert wird. Bäcker und Bäckerinnen wirken zudem bei der Präsentation der Waren mit, außerdem sind sie bei der Kundenberatung und im Verkauf tätig.

Durchschnittsgehalt

Das Einkommen eines Bäckers bzw. einer Bäckerin richtet sich nach den entsprechenden Anforderungen, sowie der vorhandenen Berufserfahrung und dem Verantwortungsbereich. Zum monatlichen Bruttogehalt, welches im Schnitt etwa 2.200 Euro beträgt, kommen ggf. noch Sonderzahlungen, wie Weihnachts- und Urlaubsgeld und vermögenswirksame Leistungen hinzu. Beim Einkommen gibt es zudem regionale Unterschiede.

Welche Voraussetzungen solltest du mitbringen?

Bild Backwaren Zu den klassischen Aufgaben eines Bäckers zählt die Herstellung von Brot, Brötchen, feinen Backwaren und Dauerbackwaren

Um als Bäcker zu arbeiten, benötigst du eine abgeschlossene Ausbildung in diesem Beruf. Für diese Ausbildung gibt es keine gesetzlich vorgeschriebenen Bedingungen hinsichtlich des Schulabschlusses. Die Mehrheit der Azubis verfügt über einen Hauptschulabschluss. Unabhängig von dem Schulabschluss benötigst du jedoch für die Ausbildung eine Belehrung und eine Bescheinigung des Gesundheitsamtes, weil du bei deiner täglichen Arbeit Umgang mit Lebensmitteln hast.
Wer in der Backstube arbeiten möchte, sollte körperlich belastbar und in der Lage und willens sein, seinen Tag-Nacht-Rhythmus den besonderen Arbeitszeiten anzupassen. Meistens beginnt die Arbeit eines Bäckers schon gegen 1:00 Uhr oder 2:00 Uhr nachts. Angesichts der vergleichsweise hohen Feinstaubbelastung in der Backstube solltest du keine (chronische) Erkrankung der Atemwege haben, wenn du in diesem Beruf tätig sein willst. Außerdem solltest du gerne und gut im Team arbeiten, trotzdem aber selbstständig und sorgfältig arbeiten können.

Wie wirst du Bäcker?

Bild Backwaren Das Durchschnittsgehalt eines Bäckers beträgt 2200 €

Bäcker ist ein anerkannter dualer Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk. Die Ausbildung erfolgt teilweise im Ausbildungsbetrieb und teilweise in der Berufsschule und dauert in der Regel drei Jahre. Der Unterricht in der Berufsschule findet entweder als Blockunterricht oder regelmäßig an ein bis zwei Tagen pro Woche statt. Den Abschluss der Ausbildung stellt die Gesellenprüfung dar, die vor der jeweils zuständigen Innung (Industrie- und Handelskammer beziehungsweise Handwerkskammer) abgelegt wird. Auch hier gibt es einen praktischen und einen schriftlichen Teil. Im schriftlichen Teil musst du deine Kenntnisse in den Bereichen Warenwirtschaft und Produktionstechnik von Backwaren und kleinen Gerichten, Wirtschafts- und Sozialkunde sowie betriebswirtschaftlichem Handeln nachweisen. Im praktischen Teil musst du dagegen mehrere Backwaren (Sauerteigbrot, verschiedenes Kleingebäck, Backwarensnacks oder kleine Gerichte sowie eine Torte) herstellen und von den Prüfern benoten lassen.

Welche Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten gibt es?

Wenn du die Gesellenprüfung zum Bäcker erfolgreich abgeschlossen hast, bietet sich dir die Möglichkeit, dich an einer Fachschule oder bei der zuständigen Innung weiterzubilden, um im Anschluss die Meisterprüfung zu absolvieren. Diese Prüfung muss vor der Handwerkskammer abgelegt werden und bedarf keiner Mindestdauer, die du als Geselle gearbeitet haben musst. Hast du die Meisterprüfung bestanden, steht es dir frei, dich als Bäcker selbstständig zu machen und in deinem eigenen Betrieb Lehrlinge auszubilden. Unabhängig davon empfiehlt es sich, sich durch die regelmäßige Teilnahme an Lehrgängen stetig weiterzubilden. Entsprechende Angebote gibt es zu den verschiedensten Bereichen des Bäckerberufes.

 

Jetzt Stellengesuch inserieren

 

  Twittern

Weitere Gehalts-Checks:

Was verdient ein Augenarzt?

Was verdient ein Arzthelfer?

Was verdient ein Schausteller?

Was verdient ein Notar?

Aktuelle Jobangebote, Stellenanzeigen und -gesuche

Kaufmännische Fachkraft in 42857
Kaufmännische Fachkraft

Zuverlässige, motivierte
Kaufmännische Fachkraft
49 J., mit Berufserfahrung in Verwaltung,
Personalwesen, allgemeine Büroarbeiten, sucht Stelle
auf Mini-Job-Basis, keine Personaldienstleister.
Angebot...

42857 Remscheid

03.12.2022

Minijob von Rentner für sofort gesucht. in 40476
Minijob von Rentner für sofort gesucht.

Rentner sucht einen Minijob.z.b ,leichte Verkaufstätigkeit ,Fahrer oder in der Gastronomie.Auch anderweitige Tätigkeiten angenehm.xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx...

40476 Düsseldorf

02.12.2022

Nachhilfelehrer (m/w/d) in Duisburg-Mittelmeiderich gesucht in 47137
Nachhilfelehrer (m/w/d) in Duisburg-Mittelmeiderich gesucht

Die Schülerhilfe ist mit über 1.000 Standorten das größte Nachhilfe-Institut in Deutschland und besteht seit 1974. Über 125.000 Schülerinnen und Schülern verhelfen wir jedes Jahr zu besseren Noten in...

47137 Duisburg

02.12.2022

Junge Frau sucht Job in 40210
Junge Frau sucht Job

Hallo Ihr Lieben, 
ich suche dringend einen Job als Assistentin, Sekretärin, Betreuerin, Hauswirtschafterin, Nanny, oder ähnliches. 
bin 36, spreche deutsch und englisch, wohne in Düsseldorf und bin...

40210 Düsseldorf

30.11.2022

Nachhilfelehrer m/w/d für Mathematik in Kaarst gesucht in 41564
Nachhilfelehrer m/w/d für Mathematik in Kaarst gesucht

Die Schülerhilfe ist mit über 1.000 Standorten das größte Nachhilfe-Institut in Deutschland und besteht seit 1974. Über 125.000 Schülerinnen und Schülern verhelfen wir jedes Jahr zu besseren Noten in...

41564 Kaarst

30.11.2022

Amtsleitung Verwaltungsservice und Personalmanagement (w/m/d) in 40822
Amtsleitung Verwaltungsservice und Personalmanagement (w/m/d)

UNSERE ANFORDERUNGEN. Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt. oder abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Verwaltungswissenschaften, Master of Public...

40822 Mettmann

30.11.2022

Weitere Jobangebote, Stellenanzeigen und -gesuche

 

Bildquellen :

Bild 1 : © markt.de

Bild 2 : © Pixabay.com / KRiemer

Bild 3 : © Pixabay.com / StockSnap

zurück