0 km

Hamsterratgeber

Teddyhamster im Rasseportrait

Teddyhamster Der Teddyhamster wird schnell handzahm und zutraulich.

Der Teddyhamster (oder Angora-Hamster) ist auch als langhaariger Goldhamster bekannt und zählt zu einer der beliebtesten Hamsterrassen. Er wird besonders deshalb bei Nagetierfreunden geschätzt, weil er sehr schnell handzahm und zutraulich wird. Dennoch eignet sich der Teddyhamster, genau wie alle anderen Hamsterrassen auch, vorwiegend zum Beobachten und nicht zum Kuscheln.

Kurzinfo:

Herkunft Syrien
Farben alle Farbvarianten
Gewicht 100 - 200 g
Besonderheiten langes Fell
Lebenserwartung 2 - 3 Jahre
Größe 15 - 16 cm

Rassemerkmale

Der Teddyhamster wird zwischen 15 - 16 cm lang, bei einem Gewicht von 100 - 200 Gramm. In seinem Körperbau ähnelt er stark einem Goldhamster. Charakteristisch für Teddyhamster sind die langen, weichen Fellhaare, die vor allem am hinteren Teil der Tiere erkennbar sind. Grundsätzlich haben männliche Exemplare längeres Fell als die Weibchen.

Für Besitzer ist es wichtig zu wissen, dass eben dieses Fell eine besondere Pflege benötigt, da es sonst leicht verfilzen kann. Dafür kann dem Teddyhamster beispielsweise eine Schale mit Badesand bereitgestellt werden, damit er hier seine Fellpflege auch selbst betreiben kann - Hamster sind äußerst reinliche Tiere. Die Rasse kommt, wie der klassische Goldhamster, in allen Farbvariationen vor.

Charakter

Pauschal kann man den Charakter von Teddyhamstern nicht beschreiben, da jedes Tier eine eigene Persönlichkeit mit individuellen Merkmalen aufweist und sich in dieser Hinsicht von seinen Artgenossen unterscheidet. Im Normalfall handelt es sich bei dieser Rasse allerdings um äußerst zutrauliche Tiere. Nicht selten kommt es vor, dass sich ein Teddyhamster über seinen heimkehrenden Halter freut. Typisch für seine Art ist der Hamster nachtaktiv und ein Einzelgänger. Nicht nur im, sondern auch außerhalb des Käfigs solltest Du keine anderen Tiere besitzen, die dem Hamster Angst einjagen könnten.

Artgerechte Haltung

Ernährung des Teddyhamsters

Zur abwechslungsreichen Ernährung Deines Hamsters werden neben ausreichend Trockenfutter auch frisches Gemüse (am liebsten frisst der Teddyhamster Karotten, Gurken & Paprika), Löwenzahn, und getrocknete Kräuter empfohlen. Auch Insekten oder Mehlwürmer können dem kleinen Nagetier gereicht werden. Als kleine „Leckerlis“ bieten sich hin und wieder Obst, Walnüsse, Sonnenblumenkerne oder Hirse gut an.

Käfig & Ausstattung

Hamster im Hamsterrad Ein Hamsterrad im Käfig hilft dem Teddyhamster seinen Bewegungsdrang zu befriedigen.

Teddyhamster benötigen überdurchschnittlich große Hamsterkäfige, da sie einen enormen Bewegungsdrang haben. Mindestens einen halben Quadratmeter groß sollte das Gehege für Deinen Nager sein. Hamster sind von Natur aus Lauftiere und besonders wenn sie sich in der Nacht auf Futtersuche machen, legen sie weite Strecken zurück.

Deshalb sollte zur Grundausstattung in jedem Hamsterkäfig, neben einem Häuschen und ausreichend Versteckmöglichkeiten unbedingt ein Laufrad gehören, das zur Auslastung der Tiere dient. Um den Bewegungsdrang Deines Hamsters allerdings vollständig zu befriedigen, solltest Du ihm jeden Tag für eine halbe Stunde erlauben, sich außerhalb des Käfigs frei zu bewegen.

Gesundheit & Pflege

Teddyhamster leben durchschnittlich noch kürzer als Goldhamster. Meist werden sie maximal 2 - 3 Jahre alt, auch wenn sie artgerecht gehalten und gut versorgt werden. Eine häufige Krankheit bei Hamstern sind Fellknoten, die sich im Verdauungstrakt der Tiere ansammeln (Bezoare). Das kannst Du durch eine regelmäßige Fellpflege verhindern. Außerdem neigen die Nager zu Diabetes, wenn sie mit zu viel zuckerhaltiger Nahrung (Obst) gefüttert werden.

Abschließend sollte bei der Haltung darauf geachtet werden, dass sich Teddyhamster bei Temperaturen unter 8 °C auf den Winterschlaf vorbereiten. Dabei verlangsamt sich der Herzschlag der Tiere und die Körpertemperatur nimmt stark ab. Viele Halter glauben deshalb fälschlicherweise, dass ihr Tier verstorben sei. Ein erzwungener Winterschlaf sollte niemals provoziert werden, da dieser bei einer Haltung im Haus nicht nötig ist und den Hamstern nur unnötig viel Energie kostet.

Herkunft und Zucht

Der Teddyhamster ist eine Zuchtform des aus Syrien stammenden Goldhamsters. Aufgrund der unverkennbaren Ähnlichkeit stammt auch der Beiname: „langhaariger Goldhamster“. Die ersten langhaarigen Hamster wurden 1972 in den Vereinigten Staaten vorgestellt. Aufgrund der schnell aufkommenden Beliebtheit der langhaarigen Exemplare begannen zahlreiche Einrichtungen mit der gezielten Zucht. Den fortlaufenden Züchtungen ist es auch zu verdanken, dass es den Teddyhamster mittlerweile in nahezu allen Fellfarben gibt.

Zubehör für Kleinsäuger finden

Verwandte Ratgeber:

Aktuelle Hamster Kleinanzeigen

Hamster mit Käfig in 47441
Hamster mit Käfig

Aus gesundheitlichen Gründen muss ich mich leider von meinem 4 Monate alten Hamster trennen. 
 
Der Käfig ist 1,5 Monate alt.
Zubehör im Käfig ist von Getzoo und war ebenfalls alles neu.
Diverse...

100 € VB

47441 Moers

14.07.2021

Zwerghamster Hybriden Männchen in 46446
Zwerghamster Hybriden Männchen

Verkaufe hier meine Zwerghamster Hybriden Männchen, sie sind 13 Wochen alt und handzahm.
Nur in liebevolle Hände abzugeben.

10 €

46446 Emmerich (Rhein)

30.06.2021

Mehr Hamster Kleinanzeigen

Bildquellen:
Bild 1: © Pixabay.com / Unsplash
Bild 2: © Ellie Burgin / Pexels.com