0 km
zurück

Nutztiere-Ratgeber

Geeignete Gänse für den Garten

Gänse sind prima Haustiere, die schnell eine Bindung zu ihrem Halter aufbauen. Wenn es um das Futter geht, sind sie wenig anspruchsvoll und sie bieten einen tollen Anblick in jedem Garten. Erfahren Sie hier, worauf Sie bei der Haltung von Gänsen achten sollten.

Gänse benötigen Auslauf

Gänse im Garten Gänse benötigen viel Auslauf.

Gänse sind prinzipiell sehr gut dazu geeignet, im Garten gehalten zu werden. Es gibt allerdings ein paar Kleinigkeiten, die dabei bedacht werden sollten. Gänse leben von Natur aus in der Gruppe, daher sollte auf keinen Fall ein Tier allein gehalten werden. Dementsprechend groß muss jedoch auch der Garten sein, damit den Tieren ausreichend Auslauf zur Verfügung steht. Wer nicht so viel Platz hat, für den bietet sich ein Gänsepaar an. Für ein Paar oder eine kleine Herde sind dabei 300 bis 400 Quadratmeter schon ausreichend. Wie genau die Größe der Fläche bemessen werden sollte, hängt jedoch auch davon ab, wie viel Nahrung die Tiere auf der Fläche finden.

 

Gänse ernähren sich unter anderem von Gras, daher können auf einer saftigen Wiese natürlich etwas mehr Gänse gehalten werden als auf der gleichen Fläche mageren Rasens. Da Gänse zu den Wasservögeln gezählt werden, ist es für eine möglichst artgerechte Haltung unabdingbar, den Tieren auch einen Teich oder eine andere Badestelle zur Verfügung zu stellen, damit sie darin baden und ihr Gefieder reinigen können.

Ein richtiges Dach über dem Kopf ist wichtig

Obwohl Gänsen unbedingt die Möglichkeit gegeben werden sollte, sich im Freien aufzuhalten, ist es genauso wichtig, dass ihnen ein fester, überdachter Unterstand zur Verfügung steht. Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen sollten sich die Tiere bei schlechtem Wetter an einen etwas wärmeren und trockenen Ort zurückziehen können. Zum anderen empfiehlt es sich, die Tiere vor Räubern wie etwa Füchsen zu schützen. Ein Schuppen oder eine kleine Hütte ist für diesen Zweck bestens geeignet. Außerdem sollte das Gelände, in dem die Gänse gehalten werden, umzäunt werden, um ihnen das Davonlaufen zu erschweren und um es tierischen Räubern nicht allzu einfach zu machen. Bei der Auswahl der Gänserasse sollte darauf geachtet werden, dass die Tiere robust und für die Haltung im Freien geeignet sind.

 

Gänsehaltung im Garten Gänse sind gute Wächter.

Auf das richtige Futter kommt es an

Auch wenn Gänse sich von dem ernähren können, was in ihrem Gehege wächst, ist dies normalerweise nicht ausreichend. Vor allem bei einer größeren Anzahl von Tieren werden die Gänse davon allein nicht immer satt. Daher ist es unbedingt notwendig, den Gänsen zusätzliches Futter zur Verfügung zu stellen. Als Futter eignet sich Obst und Gemüse wie etwa Salat, Karotten oder auch Kohl. Auch Körner werden von Gänsen sehr gerne gefressen.

Ein guter Wächter

Wer keine Hunde mag und einen ausreichend großen Garten zur Verfügung hat, für den sind Gänse die idealen Haustiere. Jeder Besucher, der sich dem Gehege der Tiere nähert, wird mit einem aufgeregten Schnattern begrüßt. Es gestaltet sich ziemlich schwierig, unbemerkt an den Tieren vorbeizukommen. In ihren Eigenschaften als Wächter stehen sie Hunden also in kaum etwas nach. Ihrem Halter oder ihrer Halterin gegenüber werden die Tiere aber recht schnell zutraulich. Besonders wenn die Tiere selbst aufgezüchtet werden, entsteht eine intensive Bindung, da die Küken in ihren ersten Lebenstagen auf einen Menschen geprägt werden können. Sie betrachten ihn dann als ihre „Mutter“ und folgen ihm überall hin. Das Heranziehen des Nachwuchses ist zwar nicht ganz einfach und erfordert etwas Erfahrung, lohnt sich aber auf jeden Fall.

 

Jetzt inserieren

 

    Twittern

Verwandte Themen:

Aktuelle Kleinanzeigen für Gänse

Mehr Gänse Kleinanzeigen

 

Bild 1: © LisaRedfern / pixabay.com
Bild 2: © kj464 / pixabay.com