rp-online Logo
Ostramondra
0 km
zurück

Übersicht: Ratgeber Boote

Motorbootsversicherung: Wichtiger Schutz für Bootsbesitzer

In Deutschland gibt es aus gutem Grund eine Versicherungspflicht für Kraftfahrzeuge. Das bedeutet, dass jeder Halter eines Autos, Motorrads, LKWs oder eines sonstigen Fahrzeuges aus dem Straßenverkehr zumindest eine Haftpflichtversicherung abschließen muss, um vor Ansprüchen Dritter bei einem Unfall abgesichert zu sein.

 

Leider besteht diese Versicherungspflicht für Bootsbesitzer noch nicht. Doch auch hier können große Schäden entstehen, die einen Halter im schlimmsten Fall finanziell ruinieren. Bei einem Schaden haftet der Eigentümer laut BGB mit seinem gesamten Vermögen. Vor allem bei Personenschäden kann dies sehr teuer werden. Nicht nur Behandlungskosten, Verdienstausfall und Schmerzensgeld, sondern auch lebenslange Renten und Invalidenleistungen müssen im Falle eines Unfalls nun von Ihnen übernommen werden.

Anbieter vergleichen und Geld sparen

Ein Unfall passiert schnell: Grundberührung, Kollisionen, missglückte Manöver oder Havarien jeglicher Art und Weise sind nur einige Beispiele. Hier hilft eine Motorbootshaftpflichtversicherung. Doch bei dem Abschluss der Versicherung empfiehlt es sich ganz genau zu vergleichen. Die Unterschiede hinsichtlich der Bedingungen, Leistungen und Preise sind sehr groß und es kann schnell passieren, dass Sie viel zu viel bezahlen.

Versicherungsmöglichkeiten

Alleine beim Umfang der Versicherung gibt es bereits mehrere Möglichkeiten, die Sie genau abwägen sollten, da jeder einzelne Baustein eine eigene Prämie hat. Folgende Möglichkeiten der Versicherung für Motorboote bestehen:
 

  • Die Haftpflichtversicherung und Skipperhaftpflicht zahlt bei Ansprüchen von Dritten und währt ungerechtfertigte Ansprüche ab.
     
  • Die Maschinen- und Elektronikversicherung zahlt bei Maschinenschäden, Gerätewechsel oder sogar Frostschäden.
     
  • Die Kaskoversicherung zahlt für Verlust, Beschädigung, Untergang, Kollision, Brand, Blitzschlag, Explosion, höhere Gewalt und Diebstahl sowie Beschädigungen durch fremde Personen. Inbegriffen sind des Weiteren Wrackbeseitigungskosten, Bergungskosten, Slip und Kranvorgänge, Transporte und Entsorgungskosten.
     
  • Die Insassenunfallversicherung zahlt bei Schäden von Insassen nach einem Unfall. Sogar Unfälle beim Ein- oder Aussteigen können mitversichert werden.
     

Der Versicherungsschutz lässt sich außerdem auch auf ein Beiboot ausweiten. In der Regel lohnt sich ein sorgfältiger Vergleich. Dabei helfen verschiedene Online-Portale oder eine Beratung beim Versicherungsmakler vor Ort. Dies gilt übrigens nicht alleinig für Boote. Auch bei der Autoversicherung sowie bei der Versicherung eines Motorrades können Sie durch einen Anbietervergleich eine Menge Geld sparen.

Wovon hängen die Preise ab?

Die Preise hängen von den unterschiedlichsten Faktoren ab. Je nach Bootstyp, Baujahr, Baumaterial, Tiefgang, Fahrgebiet, Leistung und Charterrisiko finden sich hier große Unterschiede. So können Sie durch einen Vergleich eine große Summe an Geld einsparen. Wägen Sie im Vorfeld ab, gegen welches Risiko eine Absicherung sinnvoll ist und ob sich gegebenfalls auch eine Selbstbeteiligung lohnt. Auf diese Weise ergeben sich weitere Einsparungsmöglichkeiten.

 

Twittern

 

 

Aktuelle Kleinanzeigen für Motorboote

TURBOLADER SCHIFF K27 VOLVO PENTA TAMD63 PA 53279986723 1994-2005 in 47443
TURBOLADER SCHIFF K27 VOLVO PENTA TAMD63 PA 53279986723 1994-2005

53279986723 - 01 -E009

SIE BIETEN HIER AUF EIN NEUEN UND ORIGINALEN

TURBOLADER TURBO SCHIFF K27 VOLVO PENTA 1994 BIS 2007 53279986723

Produktbeschreibung :

Teilenummer 53279986723
Vorherige...

2.500 €

47443 Moers

15.11.2021

Weitere Kleinanzeigen für Motorboote

 

Verwandte Themen: