rp-online Logo
Meersburg
0 km

Hunderatgeber

Hund markiert den Chef: Wie gehe ich mit einem dominanten Hund um?

Bild Hund Viele Halter interpretieren scheinbar "dominantes Verhalten" falsch. Die Auslöser präsentieren sich überaus vielseitig.

Insbesondere Neu-Hundehalter kennen das Problem: Der neue Hund ist kaum im Haus, schon markiert er den störrischen Macho, hört nicht auf seinen Besitzer und muss immer und überall den Ton angeben. Hinter dem Gehabe des Hundes verbergen sich oftmals Unsicherheit und Verwirrung, die Fehler liegen häufig beim Halter. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihrem Hund das Verhalten abgewöhnen.

Menschen in Not: Hunde übernehmen die Leitrolle

Hunde sind Rudeltiere und blühen inmitten einer funktionierenden Gemeinschaft auf. Auch ohne starre Rangordnung fühlen sie sich wohl – merkt der Hund allerdings, dass ein Gruppenmitglied Probleme hat, springt er für dieses ein. Übertragen auf die Mensch-Hund-Beziehung bedeutet dies Folgendes: Der Hund registriert jede kleinste Unsicherheit oder Überforderung seitens seines Herrchen und wird folglich versuchen, das Kommando zu übernehmen, um die aus seiner Sicht gefährliche Situation zu lösen. Merke: Der Hund kann nur so dominant sein, wie Sie es in einem bestimmten Zeitpunkt bzw. in einer bestimmten Situation zulassen.

Die Lösung liegt in der sozialen Bindung

Schreien hat im Rahmen der Hundeerziehung noch nie Erfolge erzielt. Eine gesunde Beziehung zwischen Hund und Herrchen funktioniert nur, wenn Vertrauen vorhanden ist. In erster Linie geht es um die soziale Bindung, d. h. der Hund muss ein Urvertrauen zum Herrchen haben. In kritischen Situationen sind Sie der Bezugspunkt für den Hund – der Hund vertraut darauf, dass Sie die Situation im Griff haben und die richtige Entscheidung für sie beide treffen. Darüber hinaus sollte er sich im Rahmen der Familie geborgen und angenommen fühlen. Fühlt ein Hund sich wohl, hört er in der Regel auch.

Genuss um jeden Preis: Buhlen um Aufmerksamkeit

Häufig interpretieren Halter das Verhalten ihres Hundes falsch. Was der Mensch als dominantes Verhalten sieht, kann vonseiten des Hundes als Schrei nach Aufmerksamkeit gemeint sein: Er möchte gestreichelt werden, etwas fressen oder einfach nur bequem auf dem Bett lümmeln. Ob ein Hund mit im Bett schlafen sollte, wird im Ratgeber Hund im Schlafzimmer: Darf ein Hund mit ins Bett? diskutiert. Der Hund denkt: Warum sollte ich auf etwas Schönes verzichten, wenn ich es bekommen könnte? Um ihr Ziel zu erreichen, probieren Hunde die verschiedensten Strategien. Dahinter verbirgt sich in den seltensten Fällen die Absicht einer Übernahme der Rudelherrschaft – vielmehr stehen Genussgründe im Vordergrund. Mehr Infos finden Sie im Ratgeber Hart bleiben, wenn Hund oder Hündin betteln.

Disziplin und Kommandos lernen

Bild Hund Gegenseitiges Vertrauen stellt die Basis einer funktionierenden Beziehung dar.

Hunde müssen Befehle lernen. Hört ein Hund während des Spaziergangs nicht auf das Rufen seines Herrchens, müssen Sie das Kommen auf Ihr Rufen so oft wie nur möglich trainieren. Ihre Konsequenz ist gefragt! Suchen Sie sich zu Beginn ruhige Plätze, an denen sich nur wenige Menschen oder andere Tiere aufhalten. Mit der Zeit bzw. den ersten Fortschritten können Sie kleine Ablenkungen einbauen. Denken Sie daran, dem Hund während der Übungen ein direktes Feedback zu geben: Der Hund lebt im Hier und Jetzt – wenn Sie ihn für einen in der Vergangenheit stattgefundenen Vorfall bestrafen, kann er das nicht verstehen. Lob und Strafe müssen unmittelbar erfolgen! Nur so kann der Hund erfolgreich lernen. Eine wesentliche Voraussetzung für das Gelingen der Übungen bleibt: die gute Beziehung zwischen Mensch und Tier. Hunde benötigen eine verlässliche Führung sowie ein starkes Herrchen, welches ihm seine Grenzen aufzeigt.

 

Ein professioneller Trainer kann Abhilfe schaffen

Oftmals unterlaufen Haltern wesentliche Fehler in der Interaktion mit dem Hund. Dem Hund bleiben diese nicht verborgen, er wird versuchen, Ihre Fehler auszubügeln und folglich dominantes Verhalten an den Tag legen. Kommen Sie trotz aller Bemühungen während des Trainings nicht voran, sollten Sie sich professionelle Hilfe suchen. Der Hundetrainer kann Fehler entlarven und Ihnen nützliche Tipps bezüglich Kommunikation und Konsequenz im Umgang mit dem Tier geben. Auf diese Weise wird Ihnen als auch Ihrem Hund auf langfristige Sicht geholfen! Wie Sie die richtige Hundeschule finden, erfahren Sie im Ratgeber Ratgeber Hundeschule: Wie Hund und Hundehalter den richtigen Umgang miteinander lernen.

 

Weiterführende Informationen rund um Autorität und Befehle im Umgang mit Hunden erhalten Sie im Ratgeber Hundeerziehung ohne Stress - Tipps und Tricks.

 

 Twittern

Verwandte Themen im Hunde-Ratgeber:

Aktuelle Kleinanzeigen zu Hunden

Amba sucht ein Zuhause in 46562
Amba sucht ein Zuhause

Amba kam mit ihren zwei Geschwistern zu unseren Freunden in die Obhut, mit der Bitte passende Familien für die Drei zu finden. Amba hat schönes, kakaobraunes, kurzes Fell, welches Pflegeleicht ist....

400€ Festpreis

46562 Voerde (Niederrhein)

26.05.2022

Tina wünscht sich ein Körbchen in 46562
Tina wünscht sich ein Körbchen

Tina ist eine liebe und verschmuste Hündin, die sich über eine liebevolle Familie sehr freuen würde. Sie ist lieb mit Menschen und Artgenossen, würde bei Artgenossen auch niemals einen Streit...

400€ Festpreis

46562 Voerde (Niederrhein)

26.05.2022

Lilou in 41460
Lilou

Lilou ist am 07.04.2022 um 17.26uhr mit einem startgewicht von 105 gramm geboren.
Seine Mutter zoe ist eine pinscher Dame und der Vater ein pinscher- spitz mix.
Lilou ist eher eine schüchterne die...

850€ Festpreis

41460 Neuss

26.05.2022

Muffin in 41460
Muffin

Muffin ist am 07.04.2022 um 17.25 uhr mit einem startgewicht von 102 gramm geboren.
Seine Mutter Zoe ist eine reinrassige Pinscher Dame und der Vater ein Pinscher spitz mix. 
Muffin ist ein kleiner...

850€ Festpreis

41460 Neuss

26.05.2022

Ziva sucht ein neues Zuhause in 46562
Ziva sucht ein neues Zuhause

Ziva wurde von ihrem Frauchen bei unseren Freunden abgegeben, da Frauchen Berufsbedingt umziehen musste und in ihrer neuen Wohnung leider keine Hunde erlaubt sind. Nun suchen wir auf diesem Weg ein...

400€ Festpreis

46562 Voerde (Niederrhein)

26.05.2022

Peggy wünscht sich eine aktive Familie in 46562
Peggy wünscht sich eine aktive Familie

Peggy wurde ausgesetzt und von unseren Freunden in Sicherheit gebracht. In der Pflegestelle zeigt sie sich sehr freundlich gegenüber Mensch und Tier. Peggy ist sehr aktiv, spielt auch schon mal mit...

450€ Festpreis

46562 Voerde (Niederrhein)

26.05.2022

Mehr Hunde-Kleinanzeigen
Zu Weitere Kleinanzeigen

 

Bildquellen :

Bild 1: © Pixabay.com / Tulia Colombia Torres Hurtado
Bild 2: © Pixabay.com / Michal Jarmoluk

 

zurück