rp-online Logo
Koblenz Zentrum
0 km

Ratgeber Au-Pair

Die Betreuungsmethode Au-Pair im Vergleich

Welche Vorteile bringt mir ein Au Pair?

Bild von Au-Pair und BabyWas die Betreuungsmethode Au-Pair ausmacht erfahren Sie hier
Was die Betreuungsmethode Au-Pair ausmacht erfahren Sie hier

Ein Au Pair bereichert Ihren Alltag, indem es sich um die Kinderbetreuung kümmert und wesentliche Aufgaben im Haushalt übernimmt. Der sprachliche sowie kulturelle Austausch steht dabei im Zentrum der Bemühungen und ist von gegenseitigem Respekt geprägt. Au Pairs sind keine Nannys, sondern vollwertige Familienmitglieder auf Zeit.

Zur Begriffsdefinition "Au Pair"

Unter einem Au Pair wird ein junger, lediger Mensch im Alter zwischen 18 und 30 Jahren verstanden, der selbst noch keine Kinder hat und für einen gewissen Zeitraum in ein fremdes Land reist. Dort lebt er bei einer Gastfamilie und unterstützt diese während seines gesamten Aufenthalts bei der Alltagsgestaltung. Hausarbeit und Kinderbetreuung gehören zu den Hauptaufgaben eines Au Pairs. Wie der französische Begriff bereits vermuten lässt, er bedeutet nämlich "auf Gegenseitigkeit (beruhend)", handelt es sich bei einem Au Pair aber nicht nur um eine Arbeitskraft, sondern um einen Gast, der nahezu alle Rechte eines Familienmitglieds besitzt. Dazu gehören neben Taschengeld auch eine umfangreiche Verpflegung und Betreuung während des Aufenthaltes. Ziel ist es, eine Win-Win-Situation zu schaffen, von der beide Seiten profitieren können. Die Gastfamilie erhofft sich vor allem Arbeitserleichterungen, während das Au Pair die Sprache und Kultur des Gastlandes im familiären Rahmen erfährt. Häufig besucht das Au Pair parallel einen Sprachkurs, um seine Sprachkenntnisse weiter zu vertiefen. Ein Urlaub im Gastland böte weniger Gelegenheiten, Kultur und Sprache sowie Gepflogenheiten zu erlernen. Durch den intensiven Austausch in der Familie macht das Au Pair in kürzester Zeit große Fortschritte. Die Au Pair-Zeit wird von beiden Seiten als fruchtbar und hilfreich erlebt. Viele Gastfamilien haben Kinder und können sich während des Au Pair-Aufenthaltes mehr Auszeiten gönnen, weil das Au Pair die Aufgaben der Kinderbetreuung übernimmt. Au Pairs profitieren im Gegenzug beruflich von ihren neuen Sichtweisen sowie Erfahrungen und können mit guten Sprachkenntnissen und gesteigerter sozialer Kompetenz punkten.

Das sind die Aufgaben eines Au Pairs

Bild von Au-Pair mit KindDas Au-Pair betreut die Kinder und übt leicht Haushaltstätigkeiten aus
Das Au-Pair betreut die Kinder und übt leicht Haushaltstätigkeiten aus

Ein Au Pair ist fest in die Gastfamilie integriert und übernimmt prinzipiell alle Aufgaben, die im Alltag anfallen, ähnlich wie ein Familienmitglied. Die Kinderbetreuung als Hauptaufgabe des Au Pairs fordert diesem einiges an Motivation ab. Auch Haushaltstätigkeiten müssen gemacht werden, allerdings stehen diese meist im Zusammenhang mit der Kinderbetreuung, etwa Essen für die Kinder zubereiten oder die Wäsche der Kleinen bügeln. Viele Au Pairs möchten beruflich einen sozialen Weg als Lehrer oder Erzieher einschlagen und sammeln bei ihrer Tätigkeit wertvolle Erfahrung. Hausaufgabenbetreuung gehört nämlich ebenso zum Tätigkeitsfeld eines Au Pairs wie das Spielen und Toben mit den Kindern. Ein Vorurteil muss von Anfang an aus der Welt geschafft werden: Ein Au Pair ist keine Haushaltshilfe oder Pflegekraft für ältere Menschen, sondern vollwertiges Mitglied der Familie mit allen daraus resultierenden Rechten und Pflichten.

Welche Vorteile bringt mir die Anstellung eines Au Pairs?

Als Familie hat man die Qual der Wahl: Was ist die beste Betreuungsmethode für mein Kind? Wenn Sie sich auch diese Frage stellen, haben Sie sich bestimmt bereits mit den Vor- und Nachteilen einzelner Betreuungsformen auseinandergesetzt. Neben der Betreuung durch ein Au Pair kommt auch eine Tagesmutter, ein Babysitter oder die Ganztagesbetreuung im Kindergarten bzw. Hort in Frage. Doch viele Gastfamilien entscheiden sich für ein Au Pair - und das hat ganz bestimmte Gründe. Ein Au Pair lebt fest in der Familie, ist also nicht nur wie der Babysitter oder die Tagesmutter nur einzelne Stunden anwesend. Es ist deshalb in der Lage, die Kinder ins Bett zu bringen, Frühstück zu machen oder eine Gute-Nacht-Geschichte vorzulesen. Die Bindung Ihrer Kinder an das Au Pair wird dadurch erhöht, Ihre Kinder nehmen den Gast als großen Bruder oder große Schwester wahr. Sie persönlich profitieren ebenfalls von einem Au Pair, weil diese eine andere Sprache und Kultur in die Familie einbringt. Dadurch erweitern Sie Ihren Horizont und machen sich frei von etwaigen Vorurteilen oder Unkenntnissen.

Zeitliche Flexibilität

Bild von Au-Pair mit KindernDas Au-Pair steht im Vergleich zu anderen Betreuungsformen rund um die Uhr zur Verfügung
Das Au-Pair steht im Vergleich zu anderen Betreuungsformen rund um die Uhr zur Verfügung

Ein Au Pair bietet Ihnen maximale zeitliche Flexibilität, weil es immer für Sie und Ihre Kinder da ist. Babysitter und Tagesmütter sind zeitlich häufig eingeschränkt und können vielleicht genau an dem Abend nicht kommen, wo Sie gerne mit Ihrem Partner in ein Konzert gehen möchten oder einen Elternabend besuchen müssen. Dadurch haben Sie mehr Zeit für Ihre Angelegenheiten und können sich ganz auf den Beruf konzentrieren. Egal, ob die anfallende Arbeit im Haus oder außerhalb erledigt werden muss, das Au Pair ist immer zur Stelle. Einkaufen gehen, die Kinder von der Schule abholen oder Mittagessen kochen - das Au Pair erledigt seine Aufgaben pflichtbewusst und zuverlässig.

Kulturelle Bereicherung und spannende Gespräche

Ihr Alltag wird alleine dadurch schon belebt, weil das Au Pair aus einem anderen Land stammt und häufig einen fremden kulturellen Hintergrund besitzt. Dadurch eröffnen sich spannende Möglichkeiten, mit ihm ins Gespräch zu kommen und interessante Details zu erfahren. Gleichzeitig können Sie ihm zeigen, wie der Alltag in Ihrem Land aussieht - dadurch werden Vorurteile abgebaut, auch Ihre Kinder verlieren die Scheu vor anderen Kulturen und fremden Menschen. Mit einem Au Pair können Sie den Tag besser koordinieren. Sprechen Sie den Tages- und Wochenablauf durch und verteilen Sie die Aufgaben fair. Das Au Pair sollte immer das Gefühl haben, ein Teil der Familie zu sein und nicht als Haushaltskraft ausgenutzt zu werden.

Mehrwert gegenüber Kindergarten, Schule und Hort

Eine Ganztagesbetreuung im Kindergarten, der Schule oder dem Hort ist eine gute Sache, ersetzt aber kein Au Pair. Diese drei Institutionen fungieren heute immer noch allzu häufig als Verwahrungsanstalten. Ihre Kinder werden betreut, bekommen Essen und können mit anderen Kindern spielen - gleichzeitig gibt es aber leider wenig Abwechslung.

Ein Au Pair bringt dagegen Leben ins Haus und kann Ihr Kind auch mal zum Einkaufen mitnehmen oder mit ihm auf den Spielplatz gehen. Dadurch entstehen enge persönliche Bindungen, die fester und fruchtbarer sind als jene, die in Kindergärten oder Schulen erreicht werden können. Das Au Pair wird für Ihr Kind schnell der große Bruder oder die große Schwester sein, während Lehrer und Erzieher immer als Erwachsene aufgefasst werden und eine gewisse Distanz gehalten wird.

 


Jetzt inserieren


  Twittern

Verwandte Themen im Ratgeber

 

 

Au-Pair Kleinanzeigen

Mehr Au-Pair Kleinanzeigen

Bildquellen:
Bild 1: © Ocskay Bence / Fotolia.com
Bild 2: © Gennadiy Poznyakov / Fotolia.com
Bild 3: © 2xSamara.com / Fotolia.com