rp-online Logo
Braunschweig
0 km

Zur Ratgeberübersicht für Konsolen und Games

PlayStation 4 - Unterschiede, Neuigkeiten, Preise

Grafik PS3 im Vergleich zur PS4 Die PlayStation 4 hat einiges zu bieten. Doch rechtfertigt das den höheren Preis?

PlayStation 4 - überzeugt die Spielkonsole aus dem Hause Sony?

Seit dem Jahre 1994 begeistert die PlayStation Jung und Alt sowie Frauen und Männer gleichermaßen. Insgesamt sind derzeit vier Hauptmodelle hergestellt worden, die sich allesamt durch technischen Fortschritt verbessert haben und für mehr Spielspaß sorgen sollen. Bei manch einem Folgemodell hielten sich die Veränderungen in Grenzen und wurden sogar nicht selten als negativ empfunden, sodass dem steigenden Anspruch der Spielbegeisterten nur bedingt gerecht werden konnte.

Doch wie verhält es sich bei der PlayStation 4? Lohnt sich der Umstieg von PlayStation 3 oder Xbox One beziehungsweise der Kauf der teureren Spielkonsole für Dich? Finde heraus, was das neuste PlayStation 4 Modell in der 8. Konsolen-Generation an Neuheiten, Vorteilen und Unterschieden sowie gegebenenfalls auch an Nachteilen zum Vorgängermodell und zur Xbox One zu bieten hat.

Optische Unterschiede der PS4 zur PS3

Grundsätzlich ist die PS 4 in ihren Abmessungen kleiner als sogar die PS3 in der Slim-Version. Sie zeigt sich je nach Ausführungs-Typ in matt-schwarz oder matt-weiß in den neusten Versionen und in schwarzem Klavierlack in der ältesten noch hergestellten Version dar. Zusätzlich zeigt sich das Gehäuse nun in eckiger Form. Die Touchsensoren sind bei der PS4 gegen haptische Schaltknöpfe zum Ein- und Ausschalten sowie für den Disc-Aufwurf ausgetauscht worden.
Die HDMI- und LAN-Anschlüsse zum vereinfachten Einstecken wurden zudem umpositioniert. Die PS4 verfügt über LED-Leuchten im oberen Bereich, die bei Aktivität Blau und im Standby-Modus Orange leuchten.

Hardware Unterschiede zwischen PS3 und PS4

Bild Playstation 3 in der Super Slim Version Vielen Gelegenheitsspielern reicht die PlayStation 3 vollkommen aus

Insbesondere in der Grafik sowie der Performance machen sich die Unterschiede zwischen PS3 und PS4 besonders bemerkbar. Dafür sorgen ein AMD Jaguar 8Kern Prozessor mit einem acht Gigabyte GDDR5 RAM Arbeitsspeicher, der nach wie vor von Samsung hergestellt ist.

Zusätzlich wurde das USB 2.0. WLAN gegen USB 3.0 ausgetauscht. Das bedeutet, dass die Geschwindigkeit eines USB 2.0 WLAN mit 480 Megabit pro Sekunde auf die 10-fache Geschwindigkeit von 4.8 Gigabit pro Sekunde mit USB 3.0 WLAN erhöht wurde. Zudem handelt es sich bei einem USB 2.0 um ein sogenanntes Halbduplex, das Daten jeweils nur in eine Richtung übertragen kann. Das USB 3.0 ist ein Vollduplex und erlaubt eine gleichzeitige Datenübertragung in beide Richtungen. Durch diese Änderung ergibt sich ein wesentlich schnellerer Datenaustausch, der beim Spielen für eine unterbrechungsfreies Übertragung sorgt und die Performance insgesamt verbessert.

Auch beim Bluetooth wurde von 2.0 auf 2.1 aufgerüstet. Insgesamt zeigt sich die PS4 mit einer Grafik und Performance, die Spiele noch realistischer und lebensechter empfinden lässt. Im Vergleich zur PS3 hat sich die Anzahl der Bilder pro Sekunde von 16 auf 30 erhöht, was zu einem flüssigeren Bildablauf führt.

Zudem sind bei der PS3 nur bedingt gleichzeitig das Spielen und Ablaufen des USB-Musik-Players möglich. Dies ist nun bei der PS4 durch ein Update auf Version 2.00 ohne Einschränkungen möglich, wenn der USB-Stick auf exFAT formatiert ist und in die Daten in dem Ordner "Music" in der Zentraldatenbank der PS4 eingefügt wird. Allerdings können Musik-CDs nicht mehr auf die PS4 importiert oder angehört werden.

Bei der Festplatte, die je nach Modell zwischen 500 Megabyte und einem Terabyte Speicherplatz besitzt, fallen das kleinere HHD-Tray und andere Luftzufuhr-Öffnungen auf, wobei der Lüfter-Typ identisch mit dem der PS3 bleibt. Durch die Lüfteröffnungs-Änderungen erfolgt laut Hersteller ein verbesserter Hitzeausgleich, der die Spielkonsole nicht nur leiserer macht als die PS3, sondern sich auch als energiesparender erweist. Beispielsweise verbraucht die PS4 beim sehr bewegenden Spiel Dragon Quest Heroes rund 122 Watt anstatt bisher 148,6 Watt. Zudem verfügt die PS4 über ein neueres Blu-Ray-Laufwerk, das aber nicht bei allen Modellversionen HD in 3D erlaubt.

Handhabungs-Unterschiede zwischen PS3 und PS4

Bild DualShock-4-Controller der Playstation 4 Der DualShock-4-Controller besitzt im Gegensatz zum Vorgängermodell eine Optionstaste

Auffallend leichter präsentiert sich die PS4, was nicht zuletzt auf ein um 20 Millimeter beziehungsweise 40 Millimeter kleineres Mainboard sowie die Reduzierung von bisher 16 Modulen auf acht Module mit doppelter Kapazität zurückzuführen ist.
Auch das Netzteil der neusten PS4-Version ist um 80 Gramm leichter, als bei den PS-Vorgängermodellen.

Gravierende Unterschiede zeigen sich auch beim Controller, der von dem DualShock 3- zum DualShock 4-Controller wechselte. Nachteilig ist, dass sich der PS3-komaptible Controller nicht für die PS4 eignet. Beide Controller verfügen über eine identische Datenübertragungstechnik von dem Controller zur Konsole über Bluetooth oder USB-Anschluss. Allerdings wurde eine Reduzierung der Latenz, also der Verzögerungszeit, bei der PS4 sowie eine Verbesserung der Rumble-Funktion vorgenommen. Bei der Rumble-Funktion handelt es sich um eine Vibration des Controllers, die aktiviert wird, wenn Du beispielsweise im Spiel getroffen wirst oder etwas explodiert. Der DualShock4-Controller besitzt einen Kopfhörer-Audioausgang sowie einen Mono-Lautsprecher, über den Musik und Spiel-Geräusche direkter wahrgenommen werden können.
Zusätzlich wichen der Select- sowie Starttaste für einen Optionsknopf. Das neue Controller-Modell weist eine verbesserte Griffigkeit auf und die Trigger sind nun konkav nach innen geformt. Über die Share-Taste erfolgt die Online-Teilung von aufgezeichneten Game-Plays. Eine Light-Bar mit verschiedenen Farbleuchten erlaubt die Unterscheidung unterschiedlicher Controller in einem Raum, während zwei integrierte Kameras mit 3-Achsen-Gyroskop und Beschleunigungssensor zur Erkennung von Bewegungen dienen und als Six-Axis Motion-Sensing-System auch bei der PS3 vorzufinden ist. Der Preis beträgt für das Kamera-System rund 50 Euro.

Funktionelle Unterschiede zwischen PS3 und PS4

Übersichtgrafik Unterschiede zwischen PS3 und PS4 Die PS4 unterscheidet sich von der PS3 in Optik, Hardware und Funktionalität. Klicke hier für mehr Informationen

Neu ist bei der aktuellen PS4-Version das PlayStation Abo, welches Du benötigst, wenn Du online spielen möchtest. Der Preis beträgt um die 7 Euro monatlich oder um die 50 Euro im Jahr, in denen monatlich zwei kostenlose Vollversionen beinhaltet sind und oftmals auch aktuelle Spiele zum Download angeboten werden.

Mit dem neuen Feature "Share Play" kannst Du Deine Spiele mit Freunden online teilen, die dafür das Spiel nicht selbst besitzen müssen. Mit der Funktion "Share Factory" kannst Du kinderleicht Videos schneiden, erstellen und im Internet hochladen. Auch das Aufnehmen und Streamen von Spielen erlaubt Dir die PS4.

Die PlayStation 4 Kamera ist eine Weiterentwicklung der PlayStation Eye der PlayStation 3. Das sogenannte Dual-Kamera-System ermöglicht eine Tiefenwahrnehmung der Umgebungsbereiche. Zusätzlich können die zwei Kameras auch unabhängig voneinander verwendet werden. Während Du zum Beispiel eine Kamera für den Bewegungs-Erkennungssensor benötigst, kannst Du parallel mit der zweiten Kamera beispielsweise einen Videomitschnitt aufzeichnen. Beide Kameras der PlayStation 4 unterstützen eine HD-Auflösung und weisen eine Maximal-Bildrate von 240 Bildern pro Sekunde auf.
Zudem sind insgesamt vier Mikrofone mit den Kameras verbunden, die Stimmen und Geräusche im Raum exakt zuordnen lassen und zusätzlich zur Rauschunterdrückung fungieren. Damit ist die Basis für eine eventuelle Sprachsteuerung und auch eine Gesichtserkennung geschaffen, die Sony eventuell eines Tages in ihre PlayStation-Entwicklung einbeziehen.

Lohnt sich der Wechsel von der PS3 zur PS4 für Dich?

Die Frage lässt sich nur schwer beantworten, da dies in erster Linie von Deinen persönlichen Ansprüchen abhängt. Die PS3 ist dann die richtige Wahl für Dich, wenn Du keine hervorragende Grafik benötigst und Dir eine verbesserte und realistischere Darstellung nicht den Kaufpreis ab circa 350 Euro für ein Neugerät wert ist. Verkauft werden PS4-Spielkonsolen je nach Alter, Zubehör und Zustand zwischen 200 Euro und 300 Euro. Außerdem kannst Du mit der PS3 ein umfangreiches Spielangebot nutzen, bei dem allerdings Neuerscheinungen irgendwann nicht mehr für die PS3 produziert werden. Und wenn Du eher der Gelegenheitsspieler bist und Deine Lieblingsspiele in übersichtlicher Anzahl vorhanden sind, dann benötigst Du eventuell auch keinen 500 Gigabyte oder noch größeren Speicherplatz für Unmengen von gedownloadeten Spielen aus dem Netz. Mit der PlayStation 4 kommen vor allem enthusiastische Spieler ganz auf ihre Kosten. Die neuen Features, die großen Speichermöglichkeiten, eine verbesserte Performance sowie lebensechte Darstellungen erhöhen den Spielspaß immens. Auch wenn Du mit Freunden zocken oder Dich online austauschen möchtest, weil es allein einfach nur halb so viel Spaß macht, dann ist die PS4 ebenfalls zu empfehlen.

Unterschiede in Ausstattung, Grafik und Leistungskapazität zwischen PS4 und Xbox One

Bild Xbox One Die Xbox One unterscheidet sich von der PS4 unter anderem in Leistungsfähigkeit, Speicherkapazität und Grafik

Auf den ersten Blick fällt das kompaktere Gehäuse der PlayStation 4 gegenüber der Xbox One auf. Die Abmessungen betragen bei der Spielkonsole PlayStation 4 275 Millimeter Breite x 53 Millimeter Höhe x 305 Millimeter Tiefe und bei der Xbox One 333 Millimeter Breite x 79 Millimeter Höhe x 274 Millimeter Tiefe. In puncto Lautstärke halten sich beide mit einem leisen Betriebsmodus die Waage.

In der CPU-Leistung zeigt sich die PS4 trotz identischer Hardware von AMD, auf einen Octatore-Chip mit acht Jaguar-Kernensowie einer dedizierten Grafik als vorteilhaft. Der CPU-Chip weist bei der PS4 im Gegensatz zur Xbox One 1,84 Teraflops anstatt 1,23 Teraflops auf. Teraflops steht für "FLoating-Point Operations per second" und bedeutet auf Deutsch "Gleitkommaoperationen pro Sekunde" Dabei handelt es sich um eine Maßeinheit der Leistungsfähigkeit von Computern sowie Prozessoren. Je höher die Maßeinheit ist, desto mehr Leistungsfähigkeit besteht. Wenngleich bei der Xbox die Leistung und der Power durch einen 32 MB ESRAM angehoben wurde, punktet im direkten Vergleich weiterhin die PlayStation 4 auf diesem Gebiet, die zudem noch geringer im Energieverbrauch ist.

Die Grafik zeigt sich bei der PlayStation 4 mit einer AMD-Pitcairn-GPU, welche qualitativ in das Mittelklasse-Segmenteingeordnet werden kann, während die Xbox One über eine AMD-Bonrale-GPU verfügt, die als Einsteiger-Chip zu werten ist. Beide GPUs takten mit 800 Megahertz und der Unterschied wird sich bei zahlreichen Spielen zeigen, bei denen es bei der Xbox One zu einer niedrigeren Auflösung kommt und dementsprechend eine mindere Grafik-Qualität im Vergleich zur PS4 vorliegt.

Unterschiede in Speicherkapazität und Kosten zwischen PS4 und Xbox One

Bild Controller und Spiele der Xbox One Der Xbox One Controller ist im Vergleich zum DualShock-4-Controller der PlayStation 4 um einiges griffiger

Beide Spielkonsolen haben Blu-Ray nachgerüstet und besitzen eine Magnet-Festplatte, die allerdings bei der Xbox One nur 500 Gigabyte aufweist, die Du als Nutzer auch nicht aufrüsten kannst. Die PlayStation 4 bietet Modelle bis zu einem Terabyte an und erlaubt Dir die eine beliebige Erhöhung der Speicherkapazität durch den einfachen Austausch der Festplatte und Einbau einer SSD.

Vorteilhafter zeigt sich allerdings der Xbox Controller, der verglichen mit dem neuen DualShock4-Controller besser in der Hand liegt. Wenn Du bei der Xbox das Kinect Kamera-System besitzen möchtest, kommen auf Dich Kosten von rund 100 Euro hinzu, während das Kamera-System für die PlayStation 4 knapp für die Hälfte des Geldes erhältlich ist.

Für das Online Spielen musst Du mit einer Xbox jährlich rund 60 Euro zahlen, wobei Du als PS4-Besitzer mit 50 Euro im Jahr etwas günstiger davon kommst. Beide Spielkonsolen bieten mit diesem Online-Paket zahlreiche Online-Features an, wie zum Beispiel Zugriffe auf Apps und Gratis-Downloads von Spielen. Allerdings kannst Du mit der PlayStation 4 zusätzlich einen Cloud-Speicher nutzen, was von Microsoft nicht angeboten wird.

Eine Bild-in-Bild-Funktion bei der Xbox One erlaubt Nebenaktivitäten wie zu Beispiel eine TV-Sendung in einem kleinen Fenster am rechten Rand anzuzeigen. Zudem kann mit der Xbox One über Skype telefoniert werden. Diese Eigenschaften besitzt die PlayStation 4 nicht, aber über das PlayStation Network, kurz PSN, kannst Du mit bis zu sieben Freunden kommunizieren. Dies ist unabhängig von den gleichzeitig laufenden Spielen, die während der PlayStation-Telefonie beziehungsweise den Party-Chat gleichzeitig laufen können.

Beide Spielkonsolen verfügen über keine vollständige Abwärtskompatibilität. Das bedeutet, Spiele für vorherige Xbox oder PlayStation-Serien können zumindest nicht mehr alle verwendet werden, weshalb die älteren Modelle noch eine zeitlang auf dem Markt erhältlich sein werden. Allerdings hat Sony angekündigt, zumindest eine Möglichkeit zu schaffen, bei der Spiele der PS3 auf die PS4 gestreamt werden können und auch Microsoft arbeitet an einer Lösung für die Xbox One und hat sie bereits für einen Teil der Spiele der Xbox 360 abwärtskompatibel gemacht.

Grundsätzlich zeigt sich die PlayStation 4 leistungsstärker als die Xbox und trumpft zudem mit einer spürbar besseren Grafik. Dafür ist die Xbox aber auch in der Regel für knapp 100 Euro günstiger erhältlich. Für das gelegentliche Spielen an der Spielkonsole und wenn Du auf Hightech-Features wie enorm realistische Darstellung sowie hohe Speicherkapazitäten verzichten kannst, ist die Xbox schon allein preislich eine ausreichend gute Wahl. Aber wenn Du eine Spiel-Feeling wünscht, bei dem Du glaubst, Du würdest Dich mitten im Geschehen eines Spielablaufs befinden und die ganze Familie ihre Lieblingsspiele regelmäßig zockt, dann bietet Dir die PlayStation 4 ab 500 Gigabyte Speicherplatz und den zahlreichen Funktionen sowie kompromissloser Grafik die passendere Spielkonsole, die im Vergleich zur Xbox One ihren höheren Preis wert ist.

Top-Spiele für die PS4

Wie bei der Musik wird auch bei den PlayStation 4 Spielen eine Charts-Liste geführt, die sich regelmäßig ändert. Top-Favoriten sind seit längerem allerdings Resident Evil 5 HD sowie The Last Guardian Collectors Edition. Die Liste der ungeschlagenen Jahrescharts führen Dying Light: The Following Enhanced Edition, Fallout 4 D1 Edition, A Thief'sEnd D1 Edition, Dead Island Definitive Edition sowie Tom Clancys The Division und DOOM D1 Edition an.

Zu den weiteren beliebten Spielen zählen unter anderem:

  • God of War 3 Remastered
  • The Witcher 3: Wild Hunt
  • The Nathan Drake Collection
  • Dirt Rally
  • Day of the Tentacle Remastered
  • FIFA 16
  • Pro Evolution Soccer 2016

 

Jetzt PlayStation kaufen

 

  Twittern

Verwandte Ratgeber

Kleinanzeigen für die Playstation

 

Defekte Ps4 gesucht. Beschreibung zuerst lesen in 47137
Defekte Ps4 gesucht. Beschreibung zuerst lesen

Hallo ihr lieben,

Hilfeee meine ps4 ist heute kaputt gegangen

Suche ps4 mit defekten Laufwerk denn meine spiele hab ich als Download. Controller habe ich selbst.

Grüße

VB

47137 Duisburg

02.12.2021

PS5 DISC EDITION NEU OVP 700 € in 41379
PS5 DISC EDITION NEU OVP 700 €

Hi verkaufe hier meine PS5. Originalverpackt. 
Wenn gewünscht auch mit weiteren Kontroller in Rot mit Aufpreis von 60 € 
PS5 OVP Disc Edition 700€ 
+ Kontroller 760€ 
Gruß Chris

41379 Brüggen (Burggemeinde)

06.11.2021

Playstation 2 Gran Tourismo 4 Wer wird Millionär Controller Speicher Bastler Original Beschreibung in 47475
Playstation 2 Gran Tourismo 4 Wer wird Millionär Controller Speicher Bastler Original Beschreibung

Playstation 2 Gran Tourismo 4 Millionär Controller Speicher Bastler Playstion 2 mit Zubehör (siehe Bilder)Bitte sie für Bastler an da Privat Verkauf keine Rücknahme oder GarantieDaten und Zubehör? 1 x...

60 € VB

47475 Kamp-Lintfort

11.04.2019

 
Weitere Kleinanzeigen für die Playstation

 

Bildquellen:
Bild 1 : © markt.de
Bild 2 : © Pixabay.com / janeb13
Bild 3 : © Pixabay.com / kaicho20
Bild 4 : © markt.de
Bild 5 : © Pixabay.com / janeb13
Bild 6 : © Pixabay.com / InspiredImages