rp-online Logo
Bliesdorf
0 km

Meerschweinchenratgeber

Was tun, wenn ein Meerschweinchen stirbt?
MeerschweinchenDer Tod eines Meerschweinchens kann seinen Gefährten in eine tiefe Trauer stürzen.

Im Gegensatz zu Hund und Co. altern Meerschweinchen rein optisch und körperlich kaum. Wird ein Tier eingeschläfert, muss sich der Halter entscheiden: Das Meerschweinchen beim Tierarzt lassen oder aber zu Hause im Garten vergraben? Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten einer würdevollen Bestattung.

Tierbeseitigungsanstalten

Verbleiben tote Tiere beim Tierarzt, werden diese in der Regel tiefgefroren aufbewahrt, bis sie von Mitarbeitern einer kommunalen Tierkadaverbeseitigungsanstalt abgeholt und natürlich verbrannt werden. Hier werden verschiedenste Tierkadaver gesammelt und unter hohem Druck sowie bei 130 Grad sterilisiert. Die Masse wird dabei kontinuierlich gerührt und schließlich getrocknet. Das entstehende Tiermehl wird heutzutage in Kraftwerken, Zementwerken u. ä. Industriebetrieben mit großem Energiebedarf gemeinsam mit anderen Brennstoffen (z. B. Braunkohlenstaub) verbrannt. Je nach Einzugsbereich können Sie die Abholung durch eine Tierkörperbeseitigungsanstalt veranlassen. Die
Kosten für die Beseitigung eines Kleintierkadavers belaufen sich auf
etwa 20 bis 30 Euro.

Bestattung im Garten

Wer seinen kleinen Freund in Mutter Erde beisetzen möchte, muss einige Vorgaben berücksichtigen. Auf Geländen, die als Wasserschutzgebiet gelten, dürfen keine Tiere vergraben werden. Bei der Beisetzung im eigenen Garten müssen Sie darauf achten, das Kleintier tief genug, d. h. mindestens 50 Zentimeter von der Erdoberfläche beigesetzt werden. Erkundigen Sie sich bei der Gemeindeverwaltung nach den spezifischen Bestimmungen, ob und unter welchen Voraussetzungen in Ihrer Region Tiere auf dem eigenen Grundstück beerdigt werden dürfen. So ist beispielsweise in der Hansestadt Bremen im eigenen Garten nur die Bestattung von Ziervögeln und Kleinnagern gestattet.

Besondere Regelungen gelten in Mietshäusern für gemeinschaftlich genutzte Gärten. Auch hier sollten Sie zuerst bei der zuständigen Gemeinde Erkundungen einholen. Bei einer Einwilligung müssen Sie in einem zweiten Schritt den Vermieter bzw. die Eigentümergesellschaft sowie die übrigen Mieter um Zustimmung bitten. Das Vergraben auf öffentlichem Gelände (Wald, Park, etc.) ist verboten. Es drohen hohe Bußgelder. Die Entsorgung im Hausmüll ist für kleine Heimtiere bis Rattengröße in vielen Gemeinden erlaubt – letztlich werden die Körper mit dem Müll verbrannt und somit kremiert.

Für die Bestattung können Sie beispielsweise einen kleinen Pappkarton als Sarg verwenden. Pappe verrottet sehr schnell und ist umweltverträglich. Leinentücher oder Holzkästen sind eher ungeeignet, da der Körper sehr lange erhalten bleibt. Vermeiden Sie die Benutzung von Plastikdosen, Gläsern oder Blechdosen – diese Materialien verhindern die natürliche Verrottung des Kadavers. Richten Sie den kleinen Sarg nach Belieben mit etwas Streu, Heu oder Futter her. Selbstredend können Ihre Kinder den Pappkarton bunt bemalen, gleichzeitig setzen sie sich dabei mit dem Thema Tod auseinander.

Einäscherung

Eine kostspielige und für Kleintiere eher unübliche Methode ist die Kremierung bzw. Einäscherung. Tierbestatter übernehmen diese und überlassen die Asche dem Halter. Über die Asche dürfen Sie frei verfügen.

Zurückbleibende Rudelmitglieder

Wenn Sie mehrere Tiere in einer Gruppe halten, kann nach dem Tod eines Meerschweinchens der Fall eintreten, dass die zurückgebliebenen Tiere Anzeichen von Trauer zeigen. In Kleingruppen kann es gar vorkommen, dass ein Tier in Hungerstreik tritt. Bleibt der Gefährte allein zurück, sollten Sie sich schnellstmöglich um ein neues Tier bemühen. Wenn Sie kein weiteres Tier haben möchten, sollten Sie die Abgabe des Tieres an eine andere Gruppe erwägen. Alternativ bieten Notstationen oder auch Züchter sogenannte Leihtiere an, die nach dem Tod des letzten Tieres zurückgegeben werden. Auch wenn diese Möglichkeit merkwürdig anmuten mag, ist sie die humane Alternative zur Einzelhaltung.

 

Weiterführende Informationen erhalten Sie im Ratgeber Lebenserwartung von Meerschweinchen: Wie alt werden Meerschweinchen?

 

 

Bild: © Helga Strazzanti / pixabay.com

 

Twittern

 

 

Aktuelle Kleinanzeigen zu Meerschweinchen

Meerschweinchen Weibchen Zasu in 42651
Meerschweinchen Weibchen Zasu

# BITTE ERST HINWEISE LESEN! Danke! #
Weitere Tiere auf Anfrage!

VERMITTLUNG:
NUR zu mindestens einem bereits vorhandenen Meerschweinchen, es erfolgt KEINE Vermittlung als Partner für andere...

60€ Festpreis

42651 Solingen (Klingenstadt)

21.05.2022

3 vers US Teddy Böcke haben Termine frei in 41334
3 vers US Teddy Böcke haben Termine frei

Es stehen 3 vers US Teddy Böcke zur Verfügung. 
1x Creme Weiß, de
1x Buff Weiß, fe. 
1x Schoko-Buff - Weiß fe.
 
Alle 3 besitzen volle Papiere. 
 
BILDER folgen. 
Sie hätten gerne mal...

41334 Nettetal

20.05.2022

GH Mädel in Schwarz rot ab zu geben in 41334
GH Mädel in Schwarz rot ab zu geben

Gebe 1 GH Mädel in Schwarz rot ab. 
 
13 Monate alt. 
Kennt jegliches frisch Futter. 
Gras Fütterung gewöhnt. 
 
Gruppen Haltung gewöhnt. 
Derzeit ist eine Abholung nur vor der Haustüre...

30€ Festpreis

41334 Nettetal

16.05.2022

Vers Meerschweinchen ab zugeben in 41334
Vers Meerschweinchen ab zugeben

Gebe vers Meerschweinchen ab. 
1 GH Mädel in Schwarz rot. 
1 US Teddy Bock in Creme weiß de. Mit Abst. 
Bobo ist nicht kastriert. 
Kennen jegliches Frischfutter. 
Keine Abgabe in Kleinkinder...

null VB

41334 Nettetal

14.05.2022

Meerschweinchenweibchen Lotti weiblich d Meerschweinchen in 42651
Meerschweinchenweibchen Lotti weiblich d Meerschweinchen

# BITTE ERST HINWEISE LESEN! Danke! #
Weitere Tiere auf Anfrage!
GUINEA-PIGGIES

VERMITTLUNG:
NUR zu mindestens einem bereits vorhandenen Meerschweinchen, es erfolgt KEINE Vermittlung als Partner...

60€ Festpreis

42651 Solingen (Klingenstadt)

03.05.2022

Mehr Meerschweinchen-Kleinanzeigen
Zu Weitere Kleinanzeigen

 

Verwandte Themen im Meerschweinchen-Ratgeber:

 

zurück