rp-online Logo
Bergen (Rügen)
0 km
zurück

Marken Ratgeber

Die Porzellan Manufaktur Nymphenburg: Tradition, die zeitlos ist

Bild Schloss Nymphenburg Schloss Nymphenburg - hier wird das Nymphenburg Porzellan noch heute in Handarbeit gefertigt.

Nymphenburg Porzellan - vom hübschen Accessoire bis zum prunkvollen Service

Porzellan hat schon immer den Hauch von etwas Besonderem, Wertvollem, von einer Mischung aus Kunst und Nutzen. Ein festliche Tafel ohne Gefäße aus hochwertigem Porzellan, kaum vorstellbar! Edles Porzellan ist seit Jahrhunderten Symbol für Kunst und Kultur ebenso wie für handwerkliche Meisterleistung. Die Königliche Porzellan Manufaktur Nymphenburg liegt im Westen von München und genießt weltweit höchste Anerkennung. Kein Wunder, dass die exklusiven Produkte überaus begehrt sind, als eigener Besitz wie als außerordentliches Geschenk. Wenn Du ein Accessoire aus dem Schmuckbereich, eine Porzellanfigur oder ein Tafelservice von Nymphenburg siehst, bist du garantiert beeindruckt! Viele interessante Informationen rund um das Schloss Nymphenburg und die Porzellan Manufaktur Nymphenburg und deren Produkte erfährst Du in den folgenden Absätzen.

Handwerkliche Fertigung von wertvollen Porzellanwaren - Nymphenburg Porzellan

Bild Nymphenburg Porzellan Im Figurenzimmer in Schloss Nymphenburg finden sich einige außergewöhnliche Stücke.

Obwohl der bayerische Kurfürst Maximilian III. Joseph bereits im Jahre 1747 die Gründung einer Porzellan Manufaktur beschloss, war es erst 1754, dass die komplizierte Porzellanherstellung zuverlässig gelang und somit die handwerkliche Fertigung von Porzellanwaren zu kommerziellen Zwecken begonnen werden konnte. Gekrönt waren die Stücke schon damals mit dem Wittelsbacher Rautenschild, das bis heute als Garant für seine Güte steht. 1761 schließlich zog die Porzellan Manufaktur in jene Produktionsstätte, die der Porzellan Manufaktur Nymphenburg ihren heute weltberühmten Namen gab:Schloss Nymphenburg in München. Im nördlichen Schlossrondell befindet sich seit 1761 die Manufaktur. Noch heute wird hier das Nymphenburg Porzellan vollständig in Handarbeit gefertigt. Traditionell hergestellt wie in den alten Zeiten: Wasserkraft aus dem Schlossbach treibt die Mechanik von Bottichen, Mühlen und Töpferscheiben an. Höchste Reinheit und Qualität der Grundstoffe Feldspat, Kaolin und Quarz sowie die Verarbeitung nach strengsten Vorgaben garantieren Authentizität. So formen die Fachleute von Hand auf Drehscheiben z. B. Schalen, Teller und Vasen. Die Dekore können aus unglaublichem Motivreichtum schöpfen. Originalvorlagen namhafter Künstler bringen Porzellanmaler dann von Hand auf die Glasur. So arbeiten in der Manufaktur Dreherei, Formerei, Malerei, Modellsaal und Unterglasmalerei im wahrsten Sinne des Wortes Hand in Hand. Das Sortiment ist dabei nicht minder traditionell: Von Beginn an hoch begehrt waren die Tafelservice, und -gedecke, ebenso wie die Figuren, Leuchter und Vasen aus der Nymphenburg zu München. Und dank eines exklusiven Angebots ausgewählter Schmuckstücke, die dieses traditionelle Angebot heute ergänzen, erlaubt die Marke ihren Liebhabern, dem persönlichen exquisiten Stil auch außerhalb des eigenen Heimes mit den einzigartigen Stücken der Porzellan Manufaktur Nymphenburg Ausdruck zu verleihen.

Die Kunst im höchsten Kunsthandwerk: Porzellan von Schloss Nymphenburg

Bild Nymphenburg Porzellan Rhinozeros Das Rhinozeros Clara - der Entwurf stammt aus dem 18. Jahrhundert

Von Beginn an stellte die Zusammenarbeit mit angesehenen Künstlern einen wesentlichen Bestandteil des Herstellungsprozesses in der Porzellan Manufaktur Nymphenburg dar: Bereits die erste Zusammenarbeit mit Franz Anton Bustelli, der als Figurist fungierte, sorgte für Anerkennung der Marke weit über die Grenzen Bayern hinaus. Sein Tafelservice Rokoko sowie eine 16 Figuren umfassende Reihe unter dem Titel Commedia dell’Arte gelten bis heute als Meisterwerke. Der Tafelservice aus Schloss Nymphenburg waren bald von Nachbildungen berühmter Kunstwerke oder aber von kunstvoll gemalten bayerischen Landschaften verziert. Bis heute steht im Schaffungsprozess des kurfürstlichen Porzellans der künstlerische Wert unverändert im Vordergrund. Dass diese Verbindung von hoher Kunst und höchstem Kunsthandwerk nicht nur ihren materiellen Wert hat, sondern vor allen Dingen Zeit für die Entstehung braucht, ist da kaum verwunderlich: Bis zu zwei Jahre gilt es zu warten, wird ein komplettes Tafelservice aus der traditionsreichen Porzellan Manufaktur gewünscht. König Ludwig I., der mit zahlreichen Aufträgen für die Blütezeit der Porzellan Manufaktur Nymphenburg in den 1760er Jahren sorgte, war da keine Ausnahme. Doch damals wie heute vermag dies weder der Begehrlichkeit noch dem Erfolg der Stücke zu schaden, ganz im Gegenteil: Trägt Porzellan Nymphenburg im Namen und das Rautenschild zum Zeichen, so sind selbst Könige gewillt, das Opfer der Geduld zu bringen. Denn die Porzellan der Manufaktur Nymphenburg belohnt alle Zeit des Wartens mit dem Geschenk exquisiter Qualität. Dies würdigten vor Ort schon Persönlichkeiten wie Königin Elisabeth II. oder Papst Benedikt XVI.

Namhafte Designer und bekannte bildende Künstler

Bild Nymphenburg Porzellan Die Tortoise Collection von Designer Ted Muehling

Heute prägen zeitgenössische Künstler wie Wim Delvoye, Olaf Nicolai oder Pae White Editionen und Kunstwerke bei Nymphenburg. Oder z. B. Carsten Höller, der 2010 für das Unternehmen in der Reihe Nymphenburger Editionen die Serie Geschirr der fliegenden Stadt" kreierte. Dabei spielen Tradition der Avantgarde und Veduten Malerei eine wichtige Rolle. Karen Kilimnik, die schon in den Museen der modernen Kunst in Chikago und Paris ihre Werke ausstellte, gehört ebenfalls zum Nymphenburger Künstlerkreis. Bei ihren Entwürfen stehen Konsum, Romantik und menschliche Sehnsucht im Mittelpunkt. Auch Thomas Rehberger, der 2009 den Goldenen Löwen auf der Venedig Biennale gewann, ist bei Nymphenburg. Ebenso Saadane Afif als Gewinner des Marcel Duchamp Preises 2009. Großartige Designer wie z. B. Konstantin Grcic arbeiten für Nymphenburg. Grcic steht für etwas technisch angehauchte Produkte wie z. B. Aschenbecher oder Pfefferstreuer. Aber auch für eine zeitlos schöne Vase. Humor und eine gewisse Rigorosität sind Kennzeichen seiner Werke. Eine andere, für das Unternehmen Nymphenburg tätige Designerin ist Hella Jongerius. Sie entwarf die Tierschalen Serie, bei der z. B. Frosch oder Rehkitz Blickpunkte sind. Red Kram und Clemens Weisshaar gehören neben den Fashion Designern Christian Lacrois, Gareth Pugh und Vivienne Westwood zum Designerkreis von Nymphenburg.

Vielfalt und Kunst - Porzellan von Nymphenburg

Geschirr ist die Basis, aber wunderschöne Accessoires und herrlicher Schmuck begeistern dich aus dem Nymphenburg Sortiment ebenso. Wenn Goldschmiede um 1870 Porzellan Plättchen für schöne Broschen von der Porzellan Manufaktur Nymphenburg bezogen, bietet Nymphenburg heute mehr. Anhänger, die z. B. mit Blumenmotiven sehr naturverbunden sind oder sakrale Motive zeigen, sind im anspruchsvollen Sortiment. Wenn Du Schmuck als außergewöhnliche Begleitung suchst oder hochwertige, praktische Accessoires suchst, bei Nymphenburg Produkten findest Du allerhöchste Kreativität und Qualität!

Auf Qualität darf Wert gelegt werden: Der Fachhändler des Vertrauens hilft

Sollte ein Produkt der Porzellan Manufaktur Nymphenburg einmal nicht dem berechtigten Anspruch an seine Qualität entsprechen, ist stets der jeweilige Fachhändler, über den dieses bezogen wurde, der erste Ansprechpartner. Er wird sich um die Bearbeitung aller Ansprüche kümmern und gegebenenfalls den Kontakt zum Hersteller aufnehmen.


Jetzt Nymphenburg Porzellan verkaufen

 

 
Twittern

Verwandte Ratgeber

Aktuelle Nymphenburg Kleinanzeigen

Bildquellen:
Bild 1: © pixabay.com / djstute
Bild 2: © Porzellan Manufaktur Nymphenburg
Bild 3: © Porzellan Manufaktur Nymphenburg
Bild 2: © Porzellan Manufaktur Nymphenburg

zurück